Im Vergleich zu Verbrennungsantrieben sind derzeit bei Batterien das Gewicht und die Kosten viel höher, weshalb möglichst kleine Batterien bevorzugt werden, die dann nur für kurze Strecken reichen. Obwohl die Zeitdauer der „Betankung = Aufladung“ nach Stunden zählt, gibt es keine vollauf ausreichende öffentliche Infrastruktur zum Aufladen. Dem Käufer eines E-Autos bleibt in der Praxis sehr oft nur das Aufladen in seiner privaten Garage.